Interner Link: Klick auf das Große Bayerische Staatswappen öffnet die Startseite
Bundesverdienstkreuz für Augen-Heilkundler Prof. Dr. Anselm Kampik / Bayerns Justizminister Eisenreich in seiner Laudatio: “Ihr großes Engagement verdient die höchste Anerkennung unserer Gesellschaft”
16. April 2021

Sein Spezialgebiet sind Erkrankungen des Glaskörpers und der Netzhaut: Prof. Dr. Anselm Kampik zählt zu den meistzitierten Wissenschaftlern in der Augenheilkunde weltweit. Dafür wurde er heute mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, das ihm von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier verliehen wurde. Bayerns Justizminister Georg Eisenreich händigt es heute (16. April 2021) im Münchner Justizpalast aus. Der Verdienstorden ist eine hohe Anerkennung, welche die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

Eisenreich in seiner Laudatio: “Es ist mir eine Ehre, einer ganz besonderen Persönlichkeit eine besondere Auszeichnung überreichen zu dürfen. Ihr unermüdliches Engagement im Bereich der Augenheilkunde verdient unseren höchsten Respekt und unsere Anerkennung. Den Dank der Gesellschaft bringen wir mit der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande zum Ausdruck.”

Prof. Dr. Anselm Kampik aus München setzt sich seit Jahrzehnten für die Augenheilkunde ein. Bereits 1987 engagierte er sich in seiner Funktion als Ordinarius für Augenheilkunde an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg für eine moderne Klinikausstattung, den Aufbau eines Forschungslabors und groß angelegte klinische Studien. Sein Wechsel an die Ludwig-Maximilians-Universität München im Jahr 1993 brachte der Augenklinik einen international herausragenden Ruf. Neben seinen klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten war Prof. Kampik jahrelang in herausgehobenen Positionen als Vizepräsident, Präsident und schließlich über 16 Jahre als Generalsekretär der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft tätig, deren Ehrenmitglied er mittlerweile ist. Er hat sich für die Zusammenarbeit der augenärztlichen Fachverbände in Europa eingesetzt und war Präsident der Europäischen Akademie der Augenärzte. Zudem ist Prof. Kampik Mitbegründer der Augenärztlichen Akademie Deutschland und war deren Präsident.

Eisenreich weiter: “Sie widmen sich mit Hingabe der Augenheilkunde und haben sich so bleibende Verdienste erworben. Es ist maßgeblich Ihrem Einsatz zu verdanken, dass die Augenheilkunde in Deutschland und allen voran in München international hohes Ansehen genießt. Ihre herausragende Lehre und Forschung macht Sie zu einer Koryphäe. Sie sind Herausgeber und Autor zahlreicher Lehr- und Fachliteratur. Neben den herausragenden Veröffentlichungen sind Sie auch als Gutachter, beispielsweise für die Deutsche Forschungsgemeinschaft, tätig. International setzen Sie sich insbesondere für die Vernetzung und Kooperation in der Augenheilkunde ein.

Eisenreich abschließend: “Ihr großes Engagement für die Augenheilkunde verdient die höchste Anerkennung unserer Gesellschaft. Herzlichen Dank für Ihr beeindruckendes Engagement.”

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers