Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Digitales Gründerzentrum Einstein1 in Hof eröffnet / Staatskanzleiminister Dr. Herrmann: Digitalturbo für Gründer und Startups

14. November 2019

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, hat heute das Digitale Gründerzentrum Einstein 1 am Campus der Hochschule Hof in der Albert-Einstein-Straße 1 eröffnet.

Dr. Herrmann: „Bayern ist Gründerland. Mit dem Digitalen Gründerzentrum Einstein1 in Hof starten wir den Digitalturbo für Gründer und Startups in der Innovationsregion Oberfranken. Die Hightech Agenda der Staatsregierung setzt auch international Maßstäbe und schafft beste Voraussetzungen für Forschung und Innovation. Damit daraus auch zukunftsweisende Unternehmensgründungen werden, unterstützt der Freistaat Einstein1 mit über 5,1 Mio. Euro.“

Die Hochschule Hof sei als kreativer Hotspot und digitale Talentschmiede eine wissenschaftliche Erfolgsgeschichte, von der die regionale Startup-Community stark profitiere, so Staatsminister Dr. Herrmann weiter. „Einstein1 bietet mit Coworking Space, Büros und Event-Space optimale Bedingungen für Startups in Hof. In modernem und offenem Ambiente können sich Tech-Spirit und innovative Ideen optimal entfalten.“

Mit der Hightech Agenda investiert die Staatsregierung in der ganzen Legislaturperiode zwei Mrd. Euro in KI und SuperTech, Hochschulen und Hochschulreform sowie eine Mittelstandsoffensive. Leitbild ist die moderne, unternehmerische, offene und internationale Hochschule der Zukunft. Ziel sind auch mehr wissens- und forschungsintensive Ausgründungen aus den bayerischen Universitäten und Hochschulen.

Mit Einstein1 startet dafür an der Hochschule Hof ein weiterer Knotenpunkt in einem starken Netzwerk aus 19 Digitalen Gründerzentren an 27 Standorten in ganz Bayern. Insgesamt unterstützt der Freistaat digitale Gründer mit rund 120 Millionen Euro. Digitale Gründerzentren ermöglichen die Verwirklichung von Startups in allen Regionen, auch außerhalb der Ballungsräume. Die Digitalisierung schafft hierfür die Grundlage. Zentral ist dabei die enge Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft, von jungen Gründern mit bestehenden Unternehmen und Kapital, unter Beteiligung der Kommunen und etablierter Akteure wie BayStartUP, Bayern Kapital oder der LfA Förderbank Bayern.

Hinweis für Berichterstatter:
Bilder von der Veranstaltung sind in Kürze unter www.bayern.de verfügbar. Bildanfragen richten Sie bitte an pressebild@stk.bayern.de.

Grundsätzlicher Hinweis:
Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise.



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken

KONTAKT

Zu Bayern Direkt
Zum E-Mail-Formular Zur Facebook-Seite von Bayern Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Instagram-Seite von Bayern

HERAUSGEBER

Bayerische Staatskanzlei

Digitales Gründerzentrum Einstein1 in Hof ist eröffnet (v.l.n.r.): Der Geschäftsführer der Netzwerk Digitales Gründerzentrum GmbH Hermann Hohenberger, der Landrat des Landkreises Wunsiedel Dr. Karl Döhler, Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Landrat des Landkreises Hof Dr. Oliver Bär, der Präsident der Hochschule Hof Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann und der Oberbürgermeister der Stadt Hof Dr. Harald Fichtner. © Raphael Maier, format.zwei

Digitales Gründerzentrum Einstein1 in Hof eröffnet Foto-Icon

Inhalt vorlesen lassen
Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Digitales Gründerzentrum Einstein1 in Hof eröffnet

Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, hat am 14. November 2019 das Digitale Gründerzentrum Einstein 1 am Campus der Hochschule Hof in der Albert-Einstein-Straße 1 eröffnet. Dr. Herrmann: „Bayern ist Gründerland. Mit dem Digitalen Gründerzentrum Einstein1 in Hof starten wir den Digitalturbo für Gründer und Startups in der Innovationsregion Oberfranken. Die Hightech Agenda der Staatsregierung setzt auch international Maßstäbe und schafft beste Voraussetzungen für Forschung und Innovation. Damit daraus auch zukunftsweisende Unternehmensgründungen werden, unterstützt der Freistaat Einstein1 mit über 5,1 Mio. Euro.“ Zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 4
    Digitales Gründerzentrum Einstein1 in Hof ist eröffnet (v.l.n.r.): Der Geschäftsführer der Netzwerk Digitales Gründerzentrum GmbH Hermann Hohenberger, der Landrat des Landkreises Wunsiedel Dr. Karl Döhler, Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Landrat des Landkreises Hof Dr. Oliver Bär, der Präsident der Hochschule Hof Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann und der Oberbürgermeister der Stadt Hof Dr. Harald Fichtner. © Raphael Maier, format.zwei
    Das Digitale Gründerzentrum Einstein1 in Hof ist eröffnet (v.l.n.r.): Der Geschäftsführer der Netzwerk Digitales Gründerzentrum GmbH Hermann Hohenberger, der Landrat des Landkreises Wunsiedel Dr. Karl Döhler, Ministerialdirektorin Dr. Ulrike Wolf, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL, der Landrat des Landkreises Hof Dr. Oliver Bär, der Präsident der Hochschule Hof Prof. Dr. Dr. Jürgen Lehmann und der Oberbürgermeister der Stadt Hof Dr. Harald Fichtner. © Raphael Maier, format.zwei
  • Foto 2 von 4
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Einstein1 bietet mit Coworking Space, Büros und Event-Space optimale Bedingungen für Startups in Hof. In modernem und offenem Ambiente können sich Tech-Spirit und innovative Ideen optimal entfalten.“ © Raphael Maier, format.zwei
    Staatsminister Dr. Florian Herrmann, MdL: „Einstein1 bietet mit Coworking Space, Büros und Event-Space optimale Bedingungen für Startups in Hof. In modernem und offenem Ambiente können sich Tech-Spirit und innovative Ideen optimal entfalten.“ © Raphael Maier, format.zwei
  • Foto 3 von 4
    Die Hochschule Hof sei als kreativer Hotspot und digitale Talentschmiede eine wissenschaftliche Erfolgsgeschichte, von der die regionale Startup-Community stark profitiere, so Staatsminister Dr. Herrmann, MdL (rechts). © Raphael Maier, format.zwei
    Die Hochschule Hof sei als kreativer Hotspot und digitale Talentschmiede eine wissenschaftliche Erfolgsgeschichte, von der die regionale Startup-Community stark profitiere, so Staatsminister Dr. Herrmann, MdL (rechts). © Raphael Maier, format.zwei
  • Foto 4 von 4
    Mit Einstein1 startet dafür an der Hochschule Hof ein weiterer Knotenpunkt in einem starken Netzwerk aus 19 Digitalen Gründerzentren an 27 Standorten in ganz Bayern. © Raphael Maier, format.zwei
    Mit Einstein1 startet dafür an der Hochschule Hof ein weiterer Knotenpunkt in einem starken Netzwerk aus 19 Digitalen Gründerzentren an 27 Standorten in ganz Bayern. © Raphael Maier, format.zwei
Weiter blättern