Interner Link: Klick auf das Große Bayerische Staatswappen öffnet die Startseite
Einladung – Herrmann informiert sich vor Ort über Teilverlagerung des Verwaltungsgerichtshofs
30. Juli 2021

Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern sind ein wesentliches Ziel der Bayerischen Staatsregierung. Hierzu leistet die Verlagerung von Behörden aus dem Großraum München einen wichtigen Beitrag. Der Ministerrat hat am 29. Juni 2021 die zweite Stufe der Behördenverlagerungen Bayern 2030 gestartet und unter anderem die Verlagerung von weiteren Senaten des Verwaltungsgerichtshofs nach Ansbach beschlossen. Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann informiert sich gemeinsam mit dem Ansbacher Oberbürgermeister, Thomas Deffner, bei der Präsidentin des Verwaltungsgerichtshofs Andrea Breit und dem Ständigen Vertreter des Generallandesanwalts, Dr. Magnus Riedl, vor Ort über den Stand der Planungen. Im Anschluss besichtigen sie am

Dienstag, den 3. August 2021 um 15:30 Uhr,

 die Hofwiese, 91522 Ansbach,

die für den Bau eines neuen Gerichtsgebäudes in Betracht kommt.

Medienvertreter sind hierzu herzlich eingeladen (Treffpunkt: Haupteingang des Tagungszentrums Onoldia, Hofwiese 1). Wir bitten Sie für O-Töne eine Mikrofonangel zu nutzen sowie eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung (FFP-Maske oder vergleichbarer Standard) zu tragen. 

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers