Hinweis auf Termine von Ministerpräsident Dr. Markus Söder
18. Februar 2021

Am Freitag, 19. Februar 2021, 11.00 Uhr, nimmt Ministerpräsident Dr. Markus Söder an einer Video-Schalte mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sowie Landräten und Oberbürgermeistern in Bayern zur aktuellen Lage der Corona-Pandemie teil.

Um 13 Uhr wird Ministerpräsident Dr. Markus Söder in einem kurzen Presse-Statement über die Beratung informieren (Bayerische Staatskanzlei, Orangerie, Franz-Josef-Strauß-Ring 1, 80539 München).

Das Presse-Statement wird als Live-Stream übertragen, unter anderem über die Internetseite www.bayern.de, auf YouTube (youtube.com/bayern) und Facebook (facebook.com/bayern).

In Gebärdensprache übersetzt und untertitelt kann das Presse-Statement live unter www.verbavoice.net/player/bayerischestaatskanzlei/ verfolgt werden. Im Anschluss ist das Video unter youtube.com/bayern abrufbar.

Hinweis für Berichterstatter:

  • Aufgrund der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Teilnehmerzahl für das Presse-Statement leider begrenzt. Für die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen eine vorherige Akkreditierung bis Freitag, 19. Februar 2021, 8.00 Uhr, zwingend erforderlich (E-Mail: medienbetreuung@stk.bayern.de). Akkreditierte Journalisten erhalten im Anschluss eine Bestätigung. Bitte Presseausweis und amtlichen Lichtbildausweis bereithalten. Gegebenenfalls finden am Einlass stichprobenartig Taschenkontrollen statt.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist für den Zutritt zur Staatskanzlei zwingend erforderlich.
  • Fotos vom Presse-Statement und Fotos vom Beginn der Sitzung können im Anschluss an das Presse-Statement auf www.bayern.de heruntergeladen werden.
  • Videoberichterstatter: Ein Live-Signal des Presse-Statements stellt der Bayerische Rundfunk als Poolführer für öffentlich-rechtliche Sender zur Verfügung (patrick.ziegenhagen@br.de), für Privatsender SAT1 (dagmar.krauss@sat1bayern.de).
  • Bildberichterstatter: Für das Presse-Statement ist eine Akkreditierung notwendig (siehe oben). Bei Kapazitäts-Engpässen kann die Bildung von Pool-Lösungen notwendig werden. Fotos vom Beginn der Sitzung stellt die Deutsche Presseagentur als Poolführer für andere Nachrichtenagenturen zur Verfügung (foto@dpa.com).

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise