Hinweis auf Termine von Ministerpräsident Dr. Markus Söder
22. Februar 2021

Am Dienstag, 23. Februar 2021, 10.00 Uhr, leitet Ministerpräsident Dr. Markus Söder eine Sitzung des Ministerrats. Das Kabinett, das wieder per Video-Schalte tagt, befasst sich mit den Folgen der Corona-Pandemie.

Über die wesentlichen Ergebnisse der Beratung informieren der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger, Gesundheitsminister Klaus Holetschek und Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo

im Rahmen einer Pressekonferenz
um 13.00 Uhr
im Foyer des Prinz-Carl-Palais,
Franz-Josef-Strauß-Ring 5, 80539 München.

Die Pressekonferenz wird als Live-Stream übertragen, unter anderem über die Internetseite www.bayern.de, auf YouTube (youtube.com/bayern) und Facebook (facebook.com/bayern).

In Gebärdensprache übersetzt und untertitelt kann die Pressekonferenz live unter www.verbavoice.net/player/bayerischestaatskanzlei/ verfolgt werden. Im Anschluss ist das Video unter youtube.com/bayern abrufbar.

Hinweis für Berichterstatter:

  • Aufgrund der aktuell geltenden Abstands- und Hygieneregeln bleibt die Zahl der Plätze in der Pressekonferenz bis auf Weiteres leider begrenzt. Für die Teilnahme ist aus organisatorischen Gründen eine vorherige Akkreditierung bis Dienstag, 23. Februar 2021, 8.00 Uhr, zwingend erforderlich (E-Mail: medienbetreuung@stk.bayern.de). Akkreditierte Journalisten erhalten im Anschluss eine Bestätigung. Bitte Presseausweis und amtlichen Lichtbildausweis bereithalten. Gegebenenfalls finden am Einlass stichprobenartig Taschenkontrollen statt.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist für den Zutritt zur Pressekonferenz zwingend erforderlich.
  • Fotos von der Pressekonferenz und Fotos vom Beginn der Sitzung können im Anschluss an die Pressekonferenz auf www.bayern.de heruntergeladen werden.
  • Videoberichterstatter: Ein Live-Signal der Pressekonferenz stellt der Bayerische Rundfunk als Poolführer für öffentlich-rechtliche Sender zur Verfügung (patrick.ziegenhagen@br.de), für Privatsender RTL/ntv (sales@rtl.de).
  • Bildberichterstatter: Für die Pressekonferenz ist eine Akkreditierung notwendig (siehe oben). Bei Kapazitäts-Engpässen kann die Bildung von Pool-Lösungen notwendig werden. Fotos vom Beginn der Kabinettssitzung stellt die Deutsche Presseagentur als Poolführer für andere Nachrichtenagenturen zur Verfügung (foto@dpa.com).

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass die Bayerische Staatskanzlei personenbezogene Daten verarbeitet. Nähere Informationen finden Sie unter: http://q.bayern.de/datenschutzhinweise