Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Kaniber: „Forschungsstandort für Zukunftsthemen“ – Neue Außenstelle der LfL in Ruhstorf offiziell eröffnet

6. November 2019

Ruhstorf a.d.Rott, Lkr. Passau – Die „Zukunftswerkstatt“ der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) kann ihre Arbeit im niederbayerischen Ruhstorf an der Rott aufnehmen. Agrarministerin Michaela Kaniber hat am Dienstag die neue Zweigstelle der Landesanstalt auf dem Gutshof in Kleeberg offiziell eröffnet. Dort arbeiten bereits 50 Beschäftigte, bis 2026 soll der Standort auf 200 Mitarbeiter ausgebaut werden. „An diesem neuen Standort sollen Antworten auf neue Fragestellungen gegeben werden. Es geht um nichts Geringeres als um die Zukunftsfragen unserer Landwirtschaft“, sagte die Ministerin. Das neue Forschungszentrum werde ein wichtiger Impulsgeber für die Landwirtschaft in ganz Bayern sein.

Die Einrichtung in Ruhstorf wird sich drei zentralen Themenbereichen widmen: Diversifizierung, Digitalisierung und Agrarökosysteme. Der Bereich Diversifizierung soll Landwirte bei der Suche nach zusätzlichen Einkommensfeldern für ihren Betrieb unterstützen und Alternativen aufzeigen. Der Bereich Digitalisierung beschäftigt sich damit, wie digitale Technik – beispielsweise von Agrarrobotik – für eine ressourcenschonende Landwirtschaft eingesetzt werden kann. Eine „Future Farm“ wird den Einsatz erproben, ein modernes Datenzentrum wird wertvolle Daten aus Forschung und Monitoring für die Praxis aufbereiten. Der Schwerpunkt Agrarökosysteme entwickelt und erprobt umweltverträgliche und an den Klimawandel angepasste Produktionsweisen.

Die Ministerin gab auch den Startschuss für zwei neue Forschungsprojekte: Das eine beschäftigt sich mit Agrarrobotern, um den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln zu reduzieren, das andere sucht nach Sorten, die sich speziell für den Ökolandbau eignen.

Der Aufbau der LfL-Zweigstelle in Ruhstorf ist Teil der Heimatstrate-gie des Freistaats und geht auf einen Kabinettsbeschluss aus dem Jahr 2016 zurück. Nach der Entwicklung eines Konzepts für den neuen Standort hat Anfang 2018 eine erste Kopfstelle die Arbeit aufgenommen. Weitere Informationen zur LfL in Ruhstorf finden sich unter www.lfl.bayern.de/ruhstorf.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken