Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

KulTour in Schwaben: Kunstminister Sibler besucht Kunst- und Kindermuseum und Landestheater

9. Januar 2020

Besuchsreihe in allen Regierungsbezirken stellt Kulturvermittlung in den Mittelpunkt – Sibler: „Alters- und zielgruppenspezifische Angebote bringen Kunst und Kultur zu den Menschen“

NEU-ULM/MEMMINGEN. „Kunst und Kultur zu den Menschen bringen“: Dieser Leitgedanke führte Kunstminister Bernd Sibler im Rahmen seiner neuen Besuchsreihe KulTour durch alle Regierungsbezirke heute nach Schwaben. Dort informierte er sich im Edwin Scharff Museum speziell über das Erlebnis-Angebot im dazugehörigen Kindermuseum und im Landestheater Schwaben über die Möglichkeiten für Groß und Klein, selbst Theater zu machen. Mit seinen Besuchen an verschiedenen Einrichtungen im gesamten Freistaat will Sibler das Interesse auf das vielseitige Kulturangebot und die kreativen Wege der Vermittlung lenken: „Jung und Alt sind in unseren Museen, Archiven, Bibliotheken, Theatern, Denkmälern oder auch Musikschulen herzlich willkommen. Unsere Einrichtungen bringen auf vielfältige Weise Kunst und Kultur zu den Menschen, indem sie alters- und zielgruppenspezifische Angebote wie Erlebnisführungen, Workshops und interaktive Besichtigungen machen. So stelle ich mir kreative Kulturvermittlung vor“, so Sibler.

Experimentieren, Mitmachen und Spaß haben im Kindermuseum

Zusammen mit dem Oberbürgermeister von Neu-Ulm Gerold Noerenberg besuchte Staatsminister Sibler das Kindermuseum des Edwin Scharff Museums. Dieses erschließt mit seinen interaktiven Ausstellungen nicht nur ein junges Museumspublikum, sondern erweitert auch das Themenspektrum des Kunstmuseums um neue gesellschaftliche oder naturwissenschaftliche Aspekte. Kunstminister Sibler begleitete Schülerinnen und Schüler der St.-Michael-Schule – Katholische Freie Grundschule Neu-Ulm in die aktuelle Ausstellung „Architektierisch – Bauten von Mensch und Tier“. Die interaktive Ausstellung zeigt 16 Tiere, anhand deren Bauverhalten jeweils die Brücke zur menschlichen Architektur geschlagen werden kann. Jede Station bietet Mitmachmöglichkeiten, die verschiedene Sinne und kindliche Bedürfnisse anspricht: So kann man zum Beispiel ein Iglu bauen, sich in die nächtliche Unterkunft eines Orang-Utans kuscheln oder die eigene Geschicklichkeit im Bereich des Holz-Experten Biber testen. Experimentieren, Mitmachen und Spaßhaben standen hier auf dem Plan. Sibler erkundigte sich zudem nach der Jahrestagung des Landesverbands Museumspädagogik, die im Februar 2020 im Kindermuseum stattfinden wird. Großes Interesse zeigte der Minister auch an einem angedachten ästhetischen Erfahrungsraum für Kleinkinder, der aufgrund des wachsenden Zustroms sehr junger Besucherinnen und Besucher vom Museumsteam konzipiert wird.

Offene Türen zum Landestheaters Schwaben für Theaterbegeisterte

An der Bürgerbühne des Landestheaters Schwaben nahm Sibler an einem Workshop für theaterinteressierte Jugendliche zwischen 16 und 24 Jahren teil. Unter theaterpädagogischer Anleitung und mit viel Freude am Spiel erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance, selbst Theater zu machen und sich auf der Bühne mit den großen Fragen der Welt auseinanderzusetzen. Dieses Angebot soll für alle Theaterbegeisterten eine Tür zu ihrem Landestheater öffnen.

Weitere Stationen der KulTour geplant

„All die kreativen und liebevoll gestalteten Angebote der Kulturvermittlung sind ungemein wertvoll für die reiche Kunst- und Kulturlandschaft Bayerns. Quer durch alle Alters- und Bevölkerungsschichten können sie das Interesse für Kunst und Kultur wecken, verstärken und erhalten. Damit bringen unsere Einrichtungen Kunst und Kultur auf unterhaltsame Weise zu den Menschen und machen sie so sichtbarer“, so Sibler nach seinen Besuchen.

Begonnen hatte er seine KulTour in Niederbayern. Nach Oberfranken und Schwaben wird er als Nächstes Kultureinrichtungen der Oberpfalz besuchen. Weitere Regierungsbezirke folgen.

 

Eindrücke vom Auftakt der KulTour stehen ab ca. 17.30 Uhr zum kostenlosen Download bereit unter: https://www.stmwk.bayern.de/ministerium/minister-fuer-wissenschaft-und-kunst/bilder.html

 

Dr. Bianca Preis, stellv. Pressesprecherin, 089 2186 2862

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken