Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Bayerischer Fernsehpreis

Bayerischer Fernsehpreis

Der Blaue Panther

Preissymbol des Bayerischen Fernsehpreises ist der Blaue Panther, eine Figur aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg.vergrößern

Am 19. Mai 2017 wurde im Prinzregententheater/Theaterakademie August Everding in München der Bayerische Fernsehpreis – „Der Blaue Panther“ – zum 29. Mal verliehen. Den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten erhielt der Kabarettist, Satiriker, Bühnenkünstler und Autor Gerhard Polt für seine herausragenden Leistungen im deutschen Fernsehschaffen.

Der Bayerische Fernsehpreis wird seit 1989 von der Bayerischen Staatsregierung für herausragende Leistungen im deutschen Fernsehen verliehen. Preissymbol ist der „Blaue Panther“, eine Figur aus der Porzellan Manufaktur Nymphenburg.
Der Bayerische Fernsehpreis ist dotiert. Die Höhe der Dotierung richtet sich nach den zur Verfügung stehenden Haushaltsmitteln.
Der Bayerische Ministerpräsident kann einen Ehrenpreis vergeben. Der Ehrenpreis bleibt ohne Dotierung.

Info Einstellung
Youtube Aktivierung

Wenn Sie das Feld durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an den Betreiber von YouTube übertragen. Nach Setzen des Häkchens können alle Videos dauerhaft ohne nochmalige Aktivierung abgerufen werden. Durch Entfernen des Häkchens können Sie die dauerhafte Aktivierung wieder deaktivieren.

Aktivierung erforderlich

Durch das Klicken auf dieses Video werden in Zukunft Youtube-Videos auf www.bayern.de eingeblendet. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden. Sie können mit einem Klick dauerhaft das Abspielen aktivieren oder im Datenschutzschalter rechts die Aktivierung auch dauerhaft wieder rückgängig machen.

Weitere Informationen

Dauerhafte Aktivierung

Bayerischer Fernsehpreis 2017

Vergeben werden Preise in folgenden fünf Kategorien:

  1. Informationsprogramme,
  2. Fernsehfilme (fiktional),
  3. Serien und Reihen (fiktional),
  4. Unterhaltungsprogramme,
  5. Kultur- und Bildungsprogramme.

Vorschlagsberechtigt sind:

  • Rundfunkveranstalter,
  • Bayerische Landeszentrale für neue Medien,
  • private Anbieter nach dem Bayerischen Mediengesetz (BayMG),
  • Allianz Deutscher Produzenten – Film & Fernsehen,
  • FilmFernsehFonds Bayern.

Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Die Teilnahmebedingungen richten sich nach den Richtlinien für die Vergabe des Bayerischen Fernsehpreises. Der Bayerische Ministerpräsident verleiht die Auszeichnungen jährlich im Rahmen einer bundesweit ausgestrahlten Fernsehgala. Im wechselnden Turnus veranstalten folgende Fernsehsender den Bayerischen Fernsehpreis:

  • Bayerischer Rundfunk,
  • ProSiebenSat.1 Media AG,
  • RTL Television,
  • Zweites Deutsches Fernsehen/3sat,
  • Sky Deutschland.

Der Jury „Bayerischer Fernsehpreis” gehören an:

  • Andreas Bartl
  • Ulrich Berls
  • Daniel Curio
  • Georg Feil
  • Friedemann Greiner
  • Jan Rasmus
  • Bettina Reitz
  • Klaus Schaefer
  • Elke Walthelm
  • Yvonne Weber



KONTAKT

Zur Facebook-Seite von Bayern
Zum YouTube-Channel von Bayern Zur Google-Plus-Seite von Bayern
Zu Bayern Direkt
089-12 22 20
Staatsministerin Ilse Aigner überreicht Gerhard Polt den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Bayerischer Fernsehpreis 2017 Foto-Icon

Seite drucken
Seite empfehlen
Link kopieren
Vollbildansicht

Bayerischer Fernsehpreis 2017

Staatsministerin Ilse Aigner hat am 19. Mai 2016 in Vertretung von Ministerpräsident Horst Seehofer den Bayerischen Fernsehpreis 2017 verliehen. Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten beim diesjährigen Bayerischen Fernsehpreis geht an den Kabarettisten, Satiriker, Bühnenkünstler und Autor Gerhard Polt. Ministerpräsident Horst Seehofer würdigt Polt als „herausragenden Künstler, genauen Beobachter und profunden Kenner der bayerischen Mentalität“. Zum Bayerischen Fernsehpreis, zur Pressemitteilung.
Zurück blättern
  • Foto 1 von 9
    Staatsministerin Ilse Aigner überreicht Gerhard Polt den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.
    Staatsministerin Ilse Aigner überreicht Gerhard Polt den Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten.
  • Foto 2 von 9
    Die Regisseurin und Autorin der Dokumentation „Vom Lieben und Sterben“ Katrin Nemec wird mit dem Nachwuchsförderpreis geehrt.
    Die Regisseurin und Autorin der Dokumentation „Vom Lieben und Sterben“, Katrin Nemec, wird mit dem Nachwuchsförderpreis geehrt.
  • Foto 3 von 9
    Der Executive Producer von „The Voice of Germany (Staffel 6)“ Matthias Kowalski wird mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.
    Der Executive Producer von „The Voice of Germany (Staffel 6)“, Matthias Kowalski, wird mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet.
  • Foto 4 von 9
    Die Autorinnen der Dokumentation „Die heimliche Revolution – Frauen in Saudi-Arabien“Carmen Butta (rechts) und Gabriele Riedle (links) mit der Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali (Mitte).
    Die Autorinnen der Dokumentation „Die heimliche Revolution – Frauen in Saudi-Arabien“, Carmen Butta (rechts) und Gabriele Riedle (links), mit der Journalistin und Fernsehmoderatorin Dunja Hayali (Mitte).
  • Foto 5 von 9
    Thomas Gottschalk hält eine Laudatio über den Preisträger des Bayerischen Fernsehpreises Lars Friedrich, Autor und Regisseur der Dokumentation „Schwermut und Leichtigkeit. Dietls Reise“.
    Thomas Gottschalk hält eine Laudatio auf den Preisträger des Bayerischen Fernsehpreises Lars Friedrich, Autor und Regisseur der Dokumentation „Schwermut und Leichtigkeit. Dietls Reise“.
  • Foto 6 von 9
    Den Bayerischen Fernsehpreis 2017 moderiert Steven Gätjen.
    Steven Gätjen moderiert den Bayerischen Fernsehpreis 2017.
  • Foto 7 von 9
    Die Autoren und Reporter des Beitrags „Exclusiv im Ersten: Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen“ Arndt Ginzel (rechts) und Marcus Weller (links) sind die diesjährigen Preisträger des Bayerischen Fernsehpreises in der Kategorie „Information“.
    Die Autoren und Reporter des Beitrags „Exclusiv im Ersten: Spiel im Schatten – Putins unerklärter Krieg gegen den Westen“ Arndt Ginzel (rechts) und Marcus Weller (links) sind die diesjährigen Preisträger des Bayerischen Fernsehpreises in der Kategorie „Information“.
  • Foto 8 von 9
    Die Schauspielerin Nadja Uhl beim Bayerischen Fernsehpreis 2017..
    Die Schauspielerin Nadja Uhl beim Bayerischen Fernsehpreis 2017.
  • Foto 9 von 9
    Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen.
    Der seit 1989 verliehene Bayerische Fernsehpreis ist eine der renommiertesten und begehrtesten Auszeichnungen im deutschen Fernsehen.
Weiter blättern