Weihnachten im bayerischen Justizvollzug / Justizminister Georg Eisenreich: „Weihnachten macht auch in diesem Jahr nicht vor den Gefängnismauern halt.“
22. Dezember 2020

In diesem Jahr ist vieles anders. Auch die Situation für die ca. 10.000 Gefangenen in den bayerischen Justizvollzugsanstalten. "In diesem Jahr wird die besinnliche Zeit aufgrund der Corona-Pandemie auch in den Gefängnissen anders begangen", teilt der bayerische Justizminister mit: "Besuche, Ausgänge und Urlaub sind dieses Mal leider nur in eingeschränktem Umfang möglich. Hier geht es den Gefangenen ähnlich wie auch dem Rest der Bevölkerung." Es ist ihm jedoch ein besonderes Anliegen, dass jeder Gefangene trotzdem die Möglichkeit hat, Weihnachten angemessen zu feiern: "Weihnachten macht auch in diesem Jahr nicht vor den Gefängnismauern halt."

Mit viel Einsatz, Engagement und kreativen Ideen gelingt es den 36 bayerischen Justizvollzugsanstalten wieder für weihnachtliche Stimmung zu sorgen.

Neben Christbäumen, Weihnachtsschmuck und mancherorts großformatigen Krippen, wie etwa in der Justizvollzugsanstalt Aichach, sollen insbesondere die Gottesdienste in den Anstaltskirchen auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen und eine festliche Atmosphäre schaffen. An diesen Gottesdiensten nehmen traditionell hochrangige Vertreter der christlichen Kirchen teil. So wird Herr Kardinal Reinhard Marx am 22. Dezember die Predigt im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes in der Justizvollzugsanstalt München halten. Die Gefangenen der Justizvollzugsanstalt Würzburg werden am 23. Dezember mit Frau Regionalbischöfin Gisela Bornowski die Christvesper feiern. Daneben können sich die Gefangenen auch über kulinarische "Schmankerl", Weihnachtsrätsel und andere besondere Aktionen freuen, wie etwa in der Justizvollzugsanstalt Straubing, wo Gefangene für ihre Kinder Geschenke anfertigen können.

"Damit es auch in diesem Jahr gelingt, Weihnachtsstimmung in die Justizvollzugsanstalten zu bringen, ist ein ganz besonderer Einsatz der vielen Helfer notwendig. Für diesen Einsatz und das besondere Engagement möchte ich mich ganz herzlich bedanken. Ich wünsche allen Bediensteten, ehrenamtlichen Mitarbeitern und Gefangenen ein gesegnetes und gesundes Weihnachtsfest", so Eisenreich abschließend.

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers