Diese Webseite verwendet Cookies und das Webanalyse- Tool Piwik. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich hiermit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es hier.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

Suche

A   A   A
Pressemitteilungen

Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei Feierlicher Jahressitzung – Sibler: "Bayerische Akademie der Wissenschaften blickt auf eine ehrwürdige Historie zurück und liefert gleichzeitig Zukunftsforschung auf höchstem Niveau"

7. Dezember 2019

Sibler: „Bayerische Akademie der Wissenschaften blickt auf eine ehrwürdige Historie zurück und liefert gleichzeitig Zukunftsforschung auf höchstem Niveau“

Wissenschaftsminister Bernd Sibler bei Feierlicher Jahressitzung

MÜNCHEN. „In der Bayerischen Akademie der Wissenschaften verbinden sich Tradition und Moderne: Die Akademie blickt auf eine ehrwürdige Historie zurück und betreibt gleichzeitig Zukunftsforschung auf höchstem Niveau. Als Wissensspeicher in der bayerischen Forschungslandschaft entwickelt sie sich ständig weiter, übernimmt neue Aufgaben und widmet sich international und interdisziplinär den Wissenschaftsthemen der Zukunft. Sie fördert unseren Wissenschaftsnachwuchs und baut Brücken zwischen Forschung und Gesellschaft. Herzlichen Glückwunsch zu dieser 260-jährigen Erfolgsgeschichte!“, betonte Wissenschaftsminister Bernd Sibler anlässlich der Feierlichen Jahressitzung der Bayerischen Akademie der Wissenschaften in München.

Die Bayerische Akademie der Wissenschaften wurde 1759 gegründet. Sie ist die größte, forschungsstärkste und eine der ältesten der acht Landesakademien in Deutschland. Seit 260 Jahren geht sie ihrer Aufgabe als Gelehrtengesellschaft, außeruniversitärer Forschungseinrichtung und Ort des lebendigen wissenschaftlichen Dialogs mit Gesellschaft und Politik nach. Die Akademie ist Trägerin des Leibniz-Rechenzentrums, eines der größten Supercomputing-Zentren Europas, des Bayerischen Forschungsinstituts für Digitale Transformation, des Walther-Meißner-Instituts für Tieftemperaturforschung und der Kommission für bayerische Landesgeschichte. Ihr „Junges Kolleg“ fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs in Bayern.

Dr. Bianca Preis, stellv. Pressesprecherin, 089 2186 2862

Pressemitteilung auf der Seite des Herausgebers



Inhalt vorlesen lassen
Seite empfehlen
Seite drucken